Gesundheit

Unter Bayern-Durchschnitt

NEUMARKT. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Neumarkt sank weiter, doch die Zahlen der Corona-Patienten im Klinikum blieben unverändert hoch.

Das Robert Koch-Institut meldete am Mittwoch einen Rückgang der Inzidenz von 273,6 auf 233,7. Damit läge der Landkreis Neumarkt erstmals seit langer Zeit wieder unter den Durchschnittswerten in Deutschland (311,8) und sogar Bayern (237,7).


Die Zahl der ernsthaft erkrankten Corona-Patienten blieb allerdings am Mittwoch unverändert: im Neumarkter Klinikum liegen 13 mit dem Coronavirus infizierte Menschen in stationärer, aber nicht intensivmedizinischer Behandlung. Das Divi-Intensivregister meldete drei Fälle auf der Intensiv-Station des Neumarkter Klinikums.

Am Mittwoch waren auch weiterhin alle 20 Intensiv-Betten am Neumarkter Klinikum belegt.
17.08.22

Unrealistische Zahlen

NEUMARKT. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag stark gesunken - allerdings dürfte der vom RKI gemeldete Wert recht unrealistisch sein.

Wegen des Feiertages am Montag wurden keine Neuinfektionen weitergemeldet, allerdings fielen die Fälle vor einer Woche aus der Sieben-Tage-Inzidenz heraus. Das Robert Koch-Institut meldete deshalb einen Rückgang von 403 auf 273,6; das läge sogar erstmals seit langer Zeit unter dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Der bayerische Durchschnittswert wurde mit 215,2 angegeben und dürfte - bei bayernweit angeblich nur einer Neuinfektion - ebenfalls völlig unrealistisch sein.


Die Zahl der ernsthaft erkrankten Corona-Patienten stieg am Dienstag wieder an: im Neumarkter Klinikum liegen 13 mit dem Coronavirus infizierte Menschen in stationärer, aber nicht intensivmedizinischer Behandlung. Das Divi-Intensivregister meldete drei Fälle auf der Intensiv-Station des Neumarkter Klinikums.

Am Dienstag waren zudem alle 20 Intensiv-Betten am Neumarkter Klinikum belegt.
16.08.22

Inzidenz sank leicht

NEUMARKT. Zum Start des Neumarkter Volksfestes sank die Corona-Inzidenz am Freitag nur unwesentlich auf sehr hohem Niveau.

Durch die Massenveranstaltung wird befürchtet, daß sich die sowieso schon präkere Lage weiter verschlechtert. Wie berichtet mußte bereits die Kinderstation am Neumarkter Klinikum vorübergehend geschlossen werden, weil erkranktes Personal fehlt. In vielen Betrieben im Landkreis bereitet der hohe Krankenstand Sorge.


Das Robert Koch-Institut meldete am Freitag einen leichten Rückgang der Sieben-Tage-Inzidenz von 406 auf 403. Die Durchschnittswerte in Bayern gingen gleichzeitig auf 336,1 und in Deutschland auf 345,9 zurück. Vor genau einem Jahr lag die Inzidenz im Landkreis Neumarkt übrigens bei 14,9 - damals wurde bekanntlich das Volksfest abgesagt.

Im Neumarkter Klinikum liegen elf mit dem Coronavirus infizierte Menschen in stationärer, aber nicht intensivmedizinischer Behandlung. Auf der Intensivstation liegt nach wie vor nur mehr ein Corona-Patient.

Im Neumarkter Klinikum sind am Freitag weiterhin 19 der insgesamt 20 Intensiv-Betten belegt.
12.08.22
[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Telefon Redaktion


Berg im Internet - die Lokalausgabe der Internet-Tageszeitung neumarktonline. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Berg im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
Berg im Internet - die Lokalausgabe der Internet-Tageszeitung neumarktonline. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Berg im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang